Urlaubsaktivitäten für alle

Urlaubsaktivitäten für alle

Mit den steigenden Temperaturen und der Möglichkeit, unsere Gäste wieder zu empfangen, haben wir uns in der Region umgesehen und die besten Ausflüge und Aktivitäten zusammengesucht. So können Sie den Sommer ideal nutzen und gleichzeitig die Olympiaregion entdecken.

Klein aber fein

Ideal geeignet für die ganze Familie ist die Mingolf- und Pit-Pat-Anlage direkt in Seefeld. Dabei ist das unbekanntere Pit-Pat eine Mischung aus Minigolf und Billard und sorgt für viel Abwechslung, Spannung und Spaß für groß und klein. Direkt am Ufer des Wildsees haben Besucher hier zudem #echtguteAussichten auf die umliegende Bergwelt.

Erfrischende Abenteuer

Auch Abenteuerlustige finden in Seefeld die perfekte Aktivität für einen spannenden Urlaub. Rafting in Tirol ist nicht nur beliebt, sondern auch weit über die österreichischen Grenzen hinaus bekannt. Die Wildwassertouren in der Imster Schlucht, auf der Ötztaler Ache und auf der Sanna sind ein Muss für alle, die neben einer nassen Abkühlung auch ein wenig Adrenalin suchen.

Geheimtipp mit Aussicht

Wer ein Wander- und Bike-Ziel mit einer wunderschönen Aussicht sucht, der ist am Speichersee am Gschwandtkopf genau richtig. Unter Genießern gilt dieser immer noch als Geheimtipp und ist auf jeden Fall einen Aufstieg wert. Bequem bringt Sie alternativ auch die nahe Bergbahn an Ihr Ziel. Wenige Minuten entfernt liegt zudem die urige Sonnenalm.

Klammwanderung

Wandern ist vielfältig und wunderschön. In der Gleirschkamm, einer der schönsten, naturbelassenen Klammen im gesamten Karwendel können Sie kleine Wasserfälle und glasklares Wasser bestaunen. Durch den Wasserfluss in der Klamm, herrscht dort eine geringere Temperatur, als auf anderen Wanderwegen uns ist so die ideale Abkühlung an heißen Tagen.

Spazieren mit Begleitung

Ein Spaziergang an der frischen Luft ist für Viele ein tägliches Ritual. In der Olympiaregion gibt es jedoch eine Möglichkeit, dieser Aktivität einen flauschigen Touch zu geben. Mit Alpakas als Begleitern spazieren Sie hier nicht nur durch die wunderschöne Natur, sondern können sich auch von den süßen Flauschknäulen Gesellschaft leisten lassen.

 

Aufwärmen für den Sommer

Aufwärmen für den Sommer

Wenn das Aprilwetter mal wieder richtig zuschlägt und sich der November in den Frühling verlaufen hat, dann ist es Zeit für einige Aufwärmübungen, um die kommenden, sonnigen Tage optimal zu nutzen. Wir zeigen Ihnen Aktivitäten, die bis in den Herbst hinein absolute Renner sind.

In die Pedale treten

Beim Radeln kann einem schon mal richtig schnell warm werden. In den Bergen hält die kühle Luft aber dagegen und auch die Wälder bieten viel Schutz vor direkter Sonne. So können sie sich angenehm aufwärmen und #echtguteAussichten genießen. Bei der Talfahrt nicht auf den Fahrtwind vergessen und lieber eine dünne Jacke mitnehmen.

Eine Runde Vitamin D

Manchmal ist es am entspannendsten, nichts zu tun. Suchen Sie sich einen schönen Platz, einen Ort mit schöner Aussicht, ein gemütliches Fleckchen und genießen Sie einfach die Sonne. Vitamin-D tanken ist nach den sonnenarmen Wintermonaten besonders wichtig und kann auch die Stimmung deutlich anheben. Beim Sonnen können Sie außerdem Ihre Gedanken schweifen lassen und die nächsten Aktivitäten planen.

Kuschelige Begleitung

Im letzten Jahr spazierten wir so viel, dass es fast zum Volkssport wurde. Sich nach langer Eingewöhnungsphase jetzt einfach von dieser Bewegung zu verabschieden scheint uns jedoch nicht richtig, deshalb peppen wir sie einfach auf. Mit einem Alpaka-Spaziergang kommt wieder Schwung in die Sache und ganz süß sind die flauschigen Tiere ja ehrlich gesagt auch.

Massage einmal anders

Entspannung dank Lockerung der Muskeln muss nicht immer drinnen stattfinden. Mit einer Kneippwanderung tun wir unseren Füßen etwas Gutes. Die leichte Massage und die Wechselwirkung aus warmer Luft und kaltem Wasser entspannen viel beanspruchte Beine und helfen ihnen dabei, uns danach wieder zuverlässig an verschiedene Orte zu tragen.

Zurück zum Ursprung

Wie sehr hat uns die Normalität gefehlt? Jetzt ist die Zeit dafür reif. Gehen Sie wieder wandern statt spazieren, erklimmen Sie wieder die Gipfel rund um Seefeld und genießen Sie den Ausblick. Wir finden, es muss nicht immer etwas Neumodisches und Ausgefallenes sein, manchmal reicht auch Altbewährtes völlig aus.

 

Entspannende Zeit zu zweit

Entspannende Zeit zu zweit

Die Tage werden wieder länger, doch noch ist der Sommer nicht in Seefeld angekommen. Milde Temperaturen und die ersten warmen Sonnenstrahlen laden jedoch ein, Zeit in der Natur zu verbringen. Mit dem Partner genießen Sie diese entspannenden Momente gleich doppelt.

Gemeinsamer Gipfelsieg

Wenn Berg ruft, ist das Ziel meist der Gipfel. Viel einfacher erreicht man ihn gemeinsam. Erleben Sie zusammen #echtguteAussichten auf die Region. Der tolle Ausblick ist dabei nicht nur romantisch, sondern bringt mit der Wanderung nach oben auch einen gesunden Aspekt. Zeit zu zweit, die nicht nur der Seele, sondern auch dem Körper gut tut.

Seespaziergang

In den letzten Monaten ist es bei vielen zu einer Liebe geworden – das Spazieren. Auch in Seefeld gibt es dafür genügend Stecken. Rund um den See oder von einem zum anderen zu schlendern, sich dabei gut zu unterhalten und die Natur zu genießen kann hier zu einem romantischen Erlebnis werden. In einigen kleinen Wäldern an den Seen können Sie ganz romantisch mit etwas Glück ein paar Eichhörnchen beobachten.

Im Laufschritt

Romantik ist so vielfältig, wie die Menschen selbst. Wer sich also mit seinem Partner gerne Sportlich betätigt, dem empfehlen wir in dieser Jahreszeit die zahlreichen Laufstrecken der Olympiaregion. Vielleicht finden Sie gemeinsam den perfekten, romantischen Ort für eine kleine Verschnaufpause zu zweit.

Ruhe genießen

Manchmal bedarf es keiner Worte. Genießen Sie mit Ihrem Partner gemeinsam die Stille in den Wäldern und tanken Sie gemeinsam Kraft. Dank der unzähligen Waldwege der Region können Sie hier ganz ungestört den Geräuschen der Natur lauschen und den Alltagsstress für eine Zeit lang vergessen.

Wellness im Lärchenhof

Romantisch wird es auch wieder im Lärchenhof. Wir freuen uns darauf, wenn wir Sie bald wieder mit unseren zahlreichen Wellnessangeboten bei uns verwöhnen dürfen. Natürlich steht Ihnen dann auch wieder unser privateSpa für ungestörte Momente zu Zweit zur Verfügung.

 

Wohltuende Wärme spüren

Wohltuende Wärme spüren

Wenn draußen der weiß glitzernde Schnee, die Luft kühl und die Tage kurz sind, bietet sich der Besuch in unserem Wellnessbereich besonders an. Hier finden sich verschiedene Bereiche, um einen entspannenden und aussichtsreichen Tag zu genießen, sich verwöhnen zu lassen und neue Kräfte zu sammeln.

Infrarot für Tiefenwärme

Wem eine herkömmliche Sauna zu heiß ist oder wer die Tiefenwärme samt ihrer gesundheitsfördernden Vorteile bevorzugt, der ist in unserer Infrarotkabine perfekt aufgehoben. Eine kurze Zeit von lediglich 20 Minuten reicht aus, um sich von innen aufzuwärmen und die Tiefenwirkung optimal zu nutzen.

Schwitzen mit Aussicht

Sollten unsere Gäste im Lärchenhof nicht nur die Wärme der Sauna genießen möchten sondern auch die wunderschöne Landschaft rund um unser Haus, empfiehlt es sich, unsere Panoramasauna zu besuchen. Hier stärkt die Hitze nicht nur das Immunsystem, der beruhigende Ausblick trägt außerdem dazu bei, dass Sie Geist und Seele leichter in Einklang mit dem Körper bringen.

Zwei in Eins

Da wir unseren Gästen gerne die Möglichkeit geben, sich nicht entscheiden zu müssen, können sie in unserer Sauna mit Infrarot das Beste aus beiden Welten genießen. Diese besondere Kombination befindet sich in unserem privateSpa, im dem auch eine Panoramawanne und eine Erlebnisdusche für vollkommene Entspannung zu finden sind.

Zeit für Ruhe

Nicht nur nach dem Essen soll man Ruhen, auch nach dem Saunieren ist es ratsam, sich in unseren Ruheraum zu begeben und auf den Relaxliegen zu entspannen.  Das Nachruhen gibt dem Körper zusätzlich die Möglichkeit sich zu regenerieren und die Energie wieder aufzuladen. Hier ist auch ein wenig dösen erlaubt, um die Gedanken schweifen zu lassen.

Gesund im Sommer

Wohltuende Wärme gibt es im Lärchenhof aber nicht nur in der kalten Jahreszeit. Auch im Sommer stehen unseren Gästen die Saunen offen. Ein starkes Immunsystem dank einem Besuch in der Schwitzstube ist das ganze Jahr über nützlich und hilft auch beim Entspannen der Muskeln nach einem erlebnisreichen Tag in den Seefelder Bergen.

 

Winterwandern im traumhaften Seefeld

Winterwadnern im traumhaften Seefeld

Spuren im Schnee

Wenn die Temperaturen unter Null sind und die Landschaft glitzernd weiß strahlt, dann ist es die ideale Jahreszeit, um sich in eine Decke zu wickeln, Tee zu trinken und ein gutes Buch zu lesen. Für alle, die auch im Winter die Landschaft und die Natur genießen möchten und mit dicken Jacken der Kälte trotzen, haben wir Winterwandertipps für die Olympiaregion zusammengestellt.

Perfekt präpariert

Ganze 142 Kilometer an geräumten und beschilderten Winterwanderwegen gibt es hier zu begehen. So wird die Sicherheit der Wanderer gewährleistet und der Entspannung in der schneebedeckten Landschaft steht nichts mehr im Wege. Das entspannende Geräusch von knirschendem Schnee unter den Schuhen kann man aber trotzdem noch genießen.

Weitwandern

Auch der Winter bietet die Möglichkeit für eine mehrtägige Wanderung.
Der erste Winter-Weitwanderweg mitten in Tirol verläuft entlang einer eigens ausgewählten Route und dauert ungefähr vier Tage. Dabei kann man die schönsten Plätze der Olympiaregion erkunden und den Winter von seiner schönsten Seite erleben.

Abenteuerlich querfeldein mit Schneeschuhen

Wem klassisches wandern zu langweilig ist und wer sich von der Masse abheben möchte, der schnallt sich Schneeschuhe an und kann damit fernab von den Wegen die Landschaft erkunden. Sieben Routen mit insgesamt 35 Kilometern stehen den Abenteurern dafür zur Verfügung. Damit alles sicher bleibt, gibt es auch für die Wanderung in der unberührten Landschaft empfohlene Wege.

Ein sicherer Tritt

Damit das Wandern auch ein Genuss bleibt, empfehlen wir stets gute Ausrüstung und Kleidung.  Ein spezielles Schuhwerk mit guter und rutschfester Sohle sowie eine warme Jacke, eine Mütze und Handschuhe sollten auf jeden Fall dabei sein. Je nach Länge der Wanderung empfiehlt es sich auch eine Thermoskanne mit einem warmem Getränk und ein paar Snacks einzupacken.

 

 

Skigenuss für Jedermann

Skigenuss für Jedermann

Der Schnee ist in Tirol angekommen und auch der Winter hat begonnen. Grund genug, die Skigebiete rund um den Lärchenhof in Seefeld genauer in Augenschein zu nehmen. Welche Pisten für welche Besuchergruppen geeignet sind haben wir im folgenden Beitrag zusammengefasst.

Rosshütte

Das sonnige Skigebiet besticht durch seine perfekt präparierten Pisten, seine abwechslungsreichen Abfahrten und die unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Somit ist das Wintersportgebiet Rosshütte sowohl für Familien mit Kindern, als auch für Carver bestens geeignet. Neben einem 20.000 m2 großen „Sportis Kinderland“ wartet hier auch ein Funpark mit Freestyle-Landingbag.

Katzenkopf

Besonders idyllisch geht es für Wintersportler im Skigebiet Katzenkopf zu. Das vielseitige Wintersportgebiet ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der Region gut erreichbar und auch für PKWs gibt es genügend Stellplätze an der Talstation. Ein außergewöhnliches Highlight ist hier der Nachtskilauf auf der beleuchteten Piste.

Gschwandtkopf

Wer bei seinen Abfahrten gerne einen wundervollen Ausblick bis ins Inntal genießt, der ist im Skigebiet Gschwandtkopf genau richtig. Die perfekt präparierten Pisten locken hier nicht nur passionierte, sondern auch Amateur-wintersportler an, auch Profimannschaften des Skizirkus trainieren jährlich am unteren Steilhang.

Birkenlift & Geigenbühel

Wer mit dem Skisport beginnen möchte oder seine Fähigkeiten erst noch verbessern will, ehe es auf die Steilhänge geht, ist bei den Birkenliften & dem Geigenbühel gut aufgehoben. Das Übungsgelände ist ideal für Kinder und bietet mit den Gratisparklätzen einen idealen Start in den Wintersport.

Neuleutasch

Übersichtlich und gut für Kinder und Anfänger geeignet präsentiert sich das Skigebiet Neuleutasch. Ein Schlepplift und der leichte Übungshang geben den Wintersportlern hier die Möglichkeit die Übersicht zu behalten und ihre Fähigkeiten auszubauen. Währenddessen können sich Eltern oder Begleitpersonen in der Sonne entspannen.